Datenschutz

Datenschutzerklärung im Sinne der Verordnung (EU) Nr. 2016/679 (kurz “GDPR”)

Gemäß Art. 13 GDPR informiert die Anwaltskanzlei IOOS die Nutzer dieser Website (ioos.it), dass die Verarbeitung Ihrer Daten den Grundsätzen der Korrektheit, Rechtmäßigkeit und Transparenz unterliegt und unter Berücksichtigung der grundlegenden Rechte und Freiheiten sowie der Würde der Betroffenen erfolgt, mit besonderem Augenmerk auf die Vertraulichkeit, die persönliche Identität und das Recht auf den Schutz personenbezogener Daten.

Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten lediglich in Bezug auf diese Website und nicht auf andere eventuell mit dieser verlinkte Websites.

1. Verantwortlicher für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten:

Verantwortlich für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist die Anwaltskanzlei IOOS (Anwaltskanzlei CD&P, mit Sitz in Kolping-Straße 2, I-39100 Bozen und Studio Legale e Tributario Girardi, mit Sitz in Via Brennero 139, I-38121 Trento).

2. Zwecke der Verarbeitung:

  • Erfüllung der gesetzlichen Pflichten sowie jener, die von Verordnungen, der europäischen Gesetzgebung und von zivil- und steuerrechtlichen Vorschriften vorgesehen sind;
  • Erfüllung von vorvertraglichen und vertraglichen Verpflichtungen gegenüber dem Betroffenen im Zuge von Anfragen über die auf dieser Website angegebene E-Mail-Adresse oder über die Funktion „Quick Contact“;
  • Zusendung von Einladungen zu Events und Veranstaltungen, die von der Anwaltskanzlei IOOS organisiert werden, in Folge von Anfragen, die über die auf dieser Website angegebene E-Mail-Adresse oder über die Funktion „Quick Contact“ erfolgen;
  • Bewertung von Bewerbungen (Lebenslauf), die über die auf dieser Website angegebene E-Mail-Adresse oder über die Funktion „Quick Contact“ verschickt wurden;
  • Navigation auf dieser Website.

3. Gesetzliche Grundlage für die Datenverarbeitung:

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt rechtmäßig insofern, als:

  • dies notwendig ist, um einen Auftrag, einen Vertrag, in dem Sie Vertragspartei sind, oder vorvertragliche Maßnahmen, die auf Anfrage ergriffen wurden, durchführen und erfüllen zu können;
  • dies notwendig ist, um Ihr Recht auf gerichtlichem Wege festzustellen, auszuüben oder zu verteidigen;
  • dies notwendig ist, um eine gesetzlich vorgesehene berufliche Verpflichtung zu erfüllen;
  • dies durch ein berechtigtes Interesse begründet ist: sollten Sie bereits unser Kunde sein, weisen wir Sie darauf hin, dass wir Ihnen, immer unter Berücksichtigung Ihrer Rechte und Interessen, Mitteilungen in Bezug auf Dienste und Produkte, ähnlich denen, die sie bereits genutzt haben, zusenden können (z.B. Einladungen zu Veranstaltungen und Seminaren), außer im Falle Ihrer ausdrücklichen Ablehnung, die dem Verantwortlichen mitzuteilen ist;

4. Art der verarbeiteten Daten

Navigationsdaten – log file

Der Zugriff auf die Website ist möglich, ohne dass der Nutzer zur Angabe persönlicher Daten aufgefordert wird. Die für den Betrieb dieser Website bestimmten Computersysteme und Anwendungen sammeln während ihres normalen Betriebs einige Daten (deren Übertragung auf die Verwendung von Internet-Kommunikationsprotokollen zurückzuführen ist), die nicht direkt identifizierbaren Nutzern zugeordnet sind.

Vom Nutzer freiwillig angegebene Daten

Der freiwillige und ausdrückliche Versand von E-Mails an die auf dieser Website angegebene Adresse beinhaltet die anschließende Erfassung der Adresse und der Daten des Absenders / Nutzers, die zur Beantwortung von Anfragen und/oder zur Erbringung der gewünschten Dienstleistung erforderlich sind. Wir versichern Ihnen jedoch, dass diese Verarbeitung auf den Grundsätzen der Korrektheit, Rechtmäßigkeit und Transparenz sowie des Schutzes der Vertraulichkeit, wie sie von der GDPR festgelegt sind, beruhen wird.

5. Weigerung

Die Weigerung, personenenbezogene Daten mitzuteuilen, hat zur Folge, dass wir die in Punkt 2 genannten Tätigkeiten nicht durchführen, die zugesendeten Anfragen nicht bearbeiten und das Mandatsverhältnis nicht ausüben oder den erteilten Auftrag nicht vollständig und korrekt erfüllen, sowohl was die gerichtliche als auch was die außergerichtliche Ebene betrifft, sowie den gesetzlichen Verpflichtungen nicht nachkommen können.

6. Mitteilung der personenbezogenen Daten

Für die obengenannten Zwecke werden Ihre personenbezogenen Daten, falls nötig, folgenden Dritten mitgeteilt:

  • an öffentliche Stellen und Behörden, soweit gesetzlich vorgeschrieben;
  • an Kreditinstitute, mit denen unsere Kanzlei Beziehungen zur Verwaltung von Forderungen/Verbindlichkeiten und zur Kreditvermittlung unterhält;
  • an all jene natürlichen und/oder juristischen, öffentlichen und/oder privaten Personen (Rechts-, Verwaltungs- und Steuerberatungskanzleien, Gerichtsbehörden, Handelskammern usw.), falls die Mitteilung für die Ausübung unsere Tätigkeiten notwendig oder zweckmäßig ist;
  • an Personen, die Dienstleistungen für die Verwaltung des von der Anwaltskanzlei IOOS genutzten Informationssystems und der Telekommunikationsnetze (einschließlich E-Mail) erbringen.

7. Art und Weise der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung erfolgt sowohl computergestützt als auch manuell durch speziell autorisierte Personen. Die Daten werden in unseren digitalen, computer- und papiergestützten Archiven und auf jeden Fall in Italien gespeichert.
Ihre personenbezogenen Daten unterliegen weder der Weitergabe noch einem vollautomatischen Entscheidungsprozess, einschließlich der automatischen Erstellung von Profilen (Profiling).

8. Datensicherheit

Zum Schutz personenbezogener Daten vor Verlust und Missbrauch finden die hierfür notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen Anwendung. Die Anwaltskanzlei IOOS schützt personenbezogene Daten durch die Anwendung international anerkannter Sicherheitsstufen sowie durch Sicherheitsverfahren, die personenbezogene Daten vor Folgendem schützen:

  • unbefugter Zugang
  • nicht ordnungsgemäßer Gebrauch oder Veröffentlichung
  • unbefugte Änderung
  • unbeabsichtigter oder durch eine rechtswidrige Handlung verursachter Verlust oder Vernichtung

9. Speicherdauer

Die angegebenen Daten werden so lange gespeichert, wie es für die Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich ist. Im Rahmen der Auftragserteilung werden sie so lange gespeichert, wie es zur Erfüllung des erteilten Auftrags erforderlich ist, und werden anschließend zur Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen, auch steuerlicher Natur, gespeichert, auf jeden Fall jedoch nicht länger als 10 Jahre nach Beendigung des Auftrags.
Die im Rahmen einer Bewerbung (Sekretariat, Praktikum, Mitarbeiteranwalt) angegebenen Daten werden nach sorgfältiger Prüfung für einen Zeitraum von höchstens 6 Monaten gespeichert.
Nach Ablauf dieser Frist werden personenbezogene Daten in anonymer Form gespeichert oder gelöscht.

10. Übertragung der Daten ins Ausland

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in Länder außerhalb der Europäischen Union erfolgt nicht, es sei denn, dies ist für die Erfüllung der erteilten Auftrags erforderlich (internationale Streitigkeiten) und auf jeden Fall in Übereinstimmung mit den Grundsätzen der Artikel 44 und 45 GDPR.

11. Rechte der betroffenen Person

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, stehen Ihnen uns, als Verantwortlichen für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten, gegenüber jederzeit folgende Rechte zu:

  • Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten und den entsprechenden Informationen verlangen; Berichtigung unrichtiger Daten oder Ergänzung unvollständiger Daten verlangen; Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen (wenn eine der in Artikel 17 Absatz 1 des GDPR genannten Bedingungen eintritt und unter Berücksichtigung der in Absatz 3 desselben Artikels vorgesehenen Ausnahmen); Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen (wenn eine der in Artikel 18 Absatz 1 des GDPR genannten Fälle eintritt);
  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen eines Vertrags oder aufgrund Ihres Einverständnisses bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu verlangen und zu erhalten, auch um zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist (sog. Recht auf Datenübertragbarkeit).
  • Aus Gründen, die sich auf Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen.
  • Falls die Verarbeitung der Daten auf Ihr Einverständnis gründet, können Sie Ihr Einverständnis jederzeit widerrufen. Die Verarbeitung, die aufgrund Ihres Einverständnis erfolgte und vor Ihrem Widerruf durchgeführt wurde, bleibt aber in jedem Fall rechtmäßig.
  • Bei einer Aufsichtsbehörde (italienische Datenschutzbehörde – Autorità Garante per la protezione dei dati personali – www.garanteprivacy.it) Beschwerde einzulegen.